Pokalturnier in Lalling (jeweils 2x30min)

 

FC Untermitterdorf - TSV Hengersberg 2:1

4.: Hain vergibt Riesenmöglichkeit nach Kombination über Beckert, Pröll und Weinmann

8.: TSV vergibt Möglichkeit aus 2 Metern, im Gegenzug setzt Weinmann Heber klar übers Tor

11.: Doppelpass Simon Gigl - Pröll -> Weinmann's Abschluss geht knapp vorbei

34.: Pröll scheitert erst aus 7m am Keeper, ist aber dann im Nachsetzen per Kopf zur Stelle -> 1:0

37.: Pröll nimmt nach Zusammenspiel mit Gigl und Weinmann zu genau Maß und scheitert  am Lattenkreuz

39.: Weitschuss Hain verfehlt das Ziel

40.: Beckert legt sich Ball etwas zu weit am TSV-Keeper vorbei

47.: Weinmann bleibt am Torwart hängen, im Gegenzug klärt Armin Stadler per Fußabwehr

54.: eine Hereingabe von Simon Gigl vollstreckt Beckert aus 4m zum 2:0

60.: Anschlusstreffer zum 2:1

 

Finale:

SV Lalling - FC Untermitterdorf 4:2

FCU auf 5 Positionen verändert

3.: 1:0 nach Abwehrfehler

6.: Weinmann legt sich nach Pass von Pröll Ball zu weit vor

10.: 2:0

13.: 3:0 Distanzschuss (Aufsetzer)

26.: Pröll spielt durch die Gasse auf Weinmann -> schiebt ein zum 3:1

28.: Chance FCU aber Weinmann zu uneigennützig; möchte quer legen, anstatt selbst zu schießen

37.: Riesenchance Weinmann vom Keeper vereitelt

45.: Traumpass Hochstrasser auf Weinmann -> nur noch 3:2

55.: SV setzt den Deckel drauf und erzielt das 4:2 nach Ecke (FC nicht nah genug am Mann)

59.: Hain und Weinmann vergeben letzte Chance des Spiels

 

 

 

Toto-Pokal 4. Runde

FC Untermitterdorf - TSV Frauenau 1:4

 

7. Minute: 1:0 Robert Ertl (Elfmeter nach Foul an Markus Raith)

10.: 1:1 nach Traumpass in die Schnittstelle der Viererkette

15.: Armin Stadler klärt in höchster Not

36.: Manuel Fischer wird im Strafraum elfmeterwürdig gefoult

40.: Freistoß aus 30 Metern klatscht an den Untermitterdorfer Pfosten

42.: 1:2 nach Unstimmigkeiten in de FC-Abwehr

50.: 1:3 nach kurzer Passkombination der Frauenauer

60.: Pfostenschuss Frauenau nach Konter

65.: Abseitstor Frauenau

70.: Traumtor Frauenau genau in den Winkel -> 1:4

85.: Markus Raith kann gut getretene Ecke nicht verwerten

 

 

 

 

Toto-Pokal 3. Runde

FC Untermitterdorf - Spvgg Lam 4:1

 

Und der dritte Streich, der folgt zugleich... Auch in der dritten Runde des Toto-Pokals gelang dem FCU eine – auf dem Papier – Riesenüberraschung. Auch in der Höhe verdient wurde Bezirksoberligist Lam besiegt, die allerdings zum Großteil mit der 2. Mannschaft (A-Klasse Kötzting) angetreten sind.

Nach verhaltenem Beginn mit ausgeglichenen Spielanteilen erspielte sich der gastgebende FC nach einer Viertelstunde die erste dicke Möglichkeit der Partie, als Manuel Fischer über rechts durchgebrochen war und von der Grundlinie zurücklegte auf Günther Weinmann, der vom 5er-Eck am Keeper scheiterte. Bei der nächsten gefährlichen Aktion 5 Minuten später waren die Hauptdarsteller die selben. Nach Doppelpass mit Weinmann vernaschte Fischer 2 Gegenspieler, hatte dann aber sein Visier zu weit links eingestellt. In der 22. Minute kam die Spvgg das erste Mal annähernd vors Tor, als eine gefährliche Freistoßflanke knapp verpasst wurde. Das 1:0 für den FCU fiel in der 27. Minute, als Gü Weinmann nach Vorlage von Alfred Pröll ins lange Eck vollendete. In der 35. Minute wurde ein abgefälschter Schuss von Simon Gigl zu Tormannfutter. Etwas überraschend gelang den Gästen aus Lam, die in der ersten Hälfte dennoch gut dagegen hielten, der Ausgleich – wiederum nach Standardsituation. Bei einem Abpraller nach Freistoß schaltete Vogl am schnellsten und verwandelte zum 1:1 ins Tor. In Durchgang 2 legte der FC los wie die Feuerwehr. In der 50. Minute versetzte Pröll nach Vorlage von Manu Fischer einen Gegenspieler und schlenzte die Kugel aus 20 Metern unter die Latte zur Führung. Nur eine Minute später hätte Weinmann erhöhen können, doch sein Schuss wurde vom gegnerischen Torwart gerade noch um den Pfosten gelenkt. Captain Klaus Brunnbauer machte dies in der 57. Minute besser. Nach einem abgefälschten Freistoß von Simon Gigl zeigte er sich auf dem Posten und staubte aus 3 Metern ab zum 3:1. Nur 2 Minuten später fiel schon das 4:1, als Weinmann auf Hain durchsteckte, der sich energisch gegen seinen Widersacher durchsetzte und dann quer legte auf Beckert. An dessen Flachschuss war der Lamer Schlussmann zwar noch dran, doch konnte er das Gegentor nicht verhindern. Wiederum nur eine Minute später setzte sich Weinmann klasse durch über links, an dessen Flanke schrammte Beckert haarscharf vorbei. In der 63. Minute zielte Weinmann diesmal selbst etwas zu mittig, weswegen der Torhüter noch zur Ecke klären konnte. Von da an bis zum Schlusspfiff kontrollierte der FCU das Geschehen, war bis zum Ende besser und konnte auch noch einige Einschussmöglichkeiten verbuchen. So blieb es aber beim verdienten 4:1-Sieg und am Mittwoch wartet mit Frauenau, wiederum ein höherklassiger Gegner – man darf gespannt sein, ob der FC gegen einen weniger ersatzgeschwächten Klassenhöheren auch überraschen kann.

 

 

 

Toto-Pokal 2. Runde

FC Untermitterdorf - SC Zwiesel 5:0

 

 

 

 

FC Untermitterdorf - SV Riedlhütte 1:1

 

Am Tag nach dem Kirchdorf-Sieg stand mit dem Kreisligisten SV Riedlhütte wieder ein höherklassiger Verein beim FC Untermitterdorf auf der Matte. Mit etwas veränderter Startaufstellung ging der FC wieder konzentriert in die Partie und es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, dessen erste Gelegenheit Riedlhütte in der 9. Minute vergab. Die erste gute Chance für den FCU ergab sich nach 24 Minuten als Weinmann den etwas zu weit vor dem Tor befindlichen SV-Keeper beinahe mit einem 50-Meter-Schuss überwand. In Minute 35 testete Wurstbauer den Schlussmann nochmals nach schöner Kombination über Beckert und Hain. Kurz vor der Halbzeit konnte sich auch FC-Keeper Armin Stadler beweisen als er einen Weitschuss noch an die Oberkante der Latte lenkte. Im direkten Gegenzug gelang Markus Raith im Fallen fast der Führungstreffer, doch auch da stand der Torwart im Wege. Torlos ging es also in die Pause, wobei der FCU leichte Feldüberlegenheit für sich behaupten konnte. In der 50. Minute scheiterte Weinmann mit einem wundervollen Schlenzer an der Latte.  In der 55. Minute konnte Wurstbauer einen tollen Pass von Weinmann knapp nicht mitnehmen. 10 Minuten später schoss dann Benjamin Gigl den FC nach Vorlage von Weinmann verdient in Front. Kurz darauf parierte der eingewechselte Ersatzkeeper Markus Stadler in super Manier mit vollem Risiko per Fußabwehr. Darauf verfehlte ein Flugkopfball von Riedlhütte knapp das Ziel. Danach war die kurze Drangphase der Gäste vorbei und der FC kontrollierte das Spiel wieder. Mit dem Schlusspfiff musste man allerdings doch noch den Ausgleich durch einen direkt verwandelten Freistoß hinnehmen.

 

 

 

Toto-Pokal 1. Runde

FC Untermitterdorf - Spvgg Kirchdorf 4:1

 

Einen fußballerischen Leckerbissen bekam der FC Untermitterdorf in der ersten Runde des Toto-Pokals mit Bezirksligist Spvgg Kirchdorf zugelost. Diese traten allerdings stark ersatzgeschwächt an und hatten ohne die Gebrüder Mika, Fuggenthaler, Kroner und Kapfenberger dem FC von Anfang an nur wenig entgegenzusetzen. Die erste Chance jedoch gehört der Spvgg: Den gefährlich getretenen Freistoß entschärfte aber Keeper Kronschnabl, der Armin Stadler ersetzte, zur Ecke. Die erste FC-Gelegenheit nach 8 Minuten hatte Neuzugang Manuel Fischer, der nach schöner Ballstaffete über Pröll und Beckert scheiterte. In der 26. Minute wurden die Angriffsbemühungen der in Abwesenheit von Coach Günther Himpsl gut organisierten FC-Elf belohnt. Pröll brachte eine Freistoßflanke von halbrechts gefährlich vors Tor und Kapitän Klaus Brunnbauer köpfte zur verdienten Führung ein. In der 36. Minute schien die gute Ausgangsposition in Gefahr zu geraten. Ausgerechnet der erst von der Spvgg zum FC gewechselte Moritz Kollmer stoppte den durchstartenden Kopp und wurde damit mit der Roten Karte bestraft: eine harte, aber vertretbare Entscheidung. Der anschließende Freistoß klatschte an den Pfosten. Aber auch mit 10 Mann spielte der FCU weiter befreit auf. In der 40. Minute setzte sich Günther Weinmann nach gutem Pass von Pröll durch und scheiterte aus spitzem Winkel am Keeper. Mit der knappen Führung ging es dann auch in die Kabinen. Das 1:0 war aufgrund der sehr gut organisierten Defensive und den immer wieder gesetzten Nadelstichen in der Offensive verdient. Und es sollte in Halbzeit 2 noch besser kommen. Wie aufgedreht spielte die Heimelf weiter. Pröll passte wiederum klug auf Weinmann, doch der blieb diesmal am Kirchdorfer Schlussmann hängen. Nur kurz darauf zirkelte Pröll einen weiteren Freistoß in die Gefahrenzone, Weinmann verlängerte mit dem Hinterkopf, doch Kirchdorfs Keeper Ellerstorfer reagierte glänzend. In der 58. Minute passte Andreas Raith Sturmführer Weinmann genau in den Lauf, dessen strammer Linksschuss streichte aber links am Gehäuse vorbei. Nur eine Minute später passte abermals Pröll in die Schnittstelle der Abwehr, deren Abseitsfalle nicht zuschnappte. Der angespielte Weinmann blieb cool, ließ sich beim Abschluss Zeit und vollstreckte ins lange Eck. In der 77. Minute fiel aus dem Nichts der 2:1-Anschlusstreffer für die Gäste, doch der FC ließ sich nicht beirren und stellte eine Minute später den alten Abstand wieder her. Dabei setzte sich Weinmann energisch über links außen durch, drang in den 16er ein und verwandelte aus spitzem Winkel ins lange Eck. Mit dem Schlusspfiff nutzte Beckert einen Kirchdorfer Abwehrfehler, legte quer auf den eingewechselten Hain, der sogar noch auf 4:1 erhöhte und die Überraschung perfekt machte. Der FC Untermitterdorf war sogar mit 10 Mann über die gesamte Spielzeit besser als der Bezirksligist, der in der Offensive kaum stattfand und keinerlei gefährliche Aktionen kreieren konnte. Der FC hingegen ließ mit teils ansehnlichen Kombinationen aufhorchen und sicherte sich so den Einzug in die zweite Runde, wo mit dem SC Zwiesel ein weiterer Oberligaabsteiger anreist. Man wird sehen, ob da der nächste Coup gelingen kann..

 

 

 

FC Untermitterdorf - SV Habischried 0:0

 

FC Untermitterdorf II - SV Habischried II 6:0

Torschützen: Hain 3, B. Gigl 2, R. Ertl

 

 

 

FC Untermitterdorf - TSV Spiegelau 3:3

 

Spielverlauf: 1:0 Manuel Fischer (20.)

                   1:1 TSV per Elfmeter (35.)

                   2:1 Thomas Beckert (40.)

                   3:1 Günther Weinmann (65.)

                   3:2 TSV (75.)

                   Pfostenschuss Alfred Pröll (78.)

                   3:3 TSV (80.)

 

 

 

FC Untermitterdorf - SV Achslach 2:2

 

Eine ansprechende Leistung zeigte der FC U beim Debut des neuen Chefanweisers Günther Himpsl und Nachwuchshoffnung Manuel Fischer. Nach nur einer vorausgegangenen Trainingseinheit führte man zur Halbzeit mit der neu formierten Viererabwehrkette mit 2:0. Nach 6 Wechseln zur Halbzeitpause litt der Spielfluss etwas und man musste noch 2 Gegentreffer hinnehmen, wobei man sich einen Sieg eigentlich verdient gehabt hätte.

 

Aufstellung 1. Hz:

Stadler A. - Fischer T. - Köstlmeier M. - Brunnbauer T. - Raith A. - Gigl S. - Pröll A. - Fischer M. - Beckert T. - Weinmann G. - Raith M.

 

Austellung 2. Hz:

Kronschnabl M. - Gigl S. - Köstlmeier M. - Hochstraßer M. - Fischer M. - Gigl B. - Pröll A. (Weinmann M.) - Ertl R. - Kapfenberger M. - Weinmann G. - Hain M.

 

Es fehlten:

Brunnbauer K., List H., Wurstbauer W. (alle Urlaub), Breit T. (verhindert), Ertl B. (Kreuzbandriss), Augustin T.

 

Spielverlauf:

 

10.: gefährlicher Schuss von Weinmann Gü aus halblinker Position knapp vorbei

 

27.: Elfmeter nach Foul an Weinmann Gü, Brunnbauer Tom verwandelt sicher zum 1:0

 

37.: Erste nennenswerte Möglichkeit Achslach knapp am Kasten vorbei

 

45.: Pröll Alfred erhöht mit herrlichen Heber zum 2:0 (Vorlage Weinmann Gü)

 

57.: Kronschnabl hält erst gut nach Eckball, im Nachsetzen fällt allerdings der Anschlusstreffer zum 2:1

 

63.: (Wohl unberechtigter) Foulelfmeter wird von Kronschnabl abgewehrt, Nachschuss wird zum

       2:2-Ausgleich verwertet

 

70.: Ertl Robert muss mit Platzwunde vom Platz. Der FC spielt kurzzeitig nur mit 10 Mann

 

90.: Nachdem der FC wieder Oberwasser gewann, vereitelt Kronschnabl in der Schlussminute die letzte

      Kopfballgelegenheit der Gäste

 

 

 

 

Aktuelles

Weitere LINKs

Counter

Hier finden Sie uns:

Fußballclub

Untermitterdorf e.V.


Kirchberger Str. 2, Untermitterdorf
94259 Kirchberg i. Wald

Telefon: 0 99 27 / 12 22

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© © Fußballclub Untermitterdorf e.V.