Die Alten Herren des FC Untermitterdorf

Zum 50-jährigen Vereinsjubiläum trommelte Hans Sitzberger 17 seiner alten Recken der AH-Mannschaft zusammen, um sich auf dem neuen Sportplatz mit dem Patenverein aus Innernzell zu messen. Sogar Michael Gigl war aus Nittenau angereist und Oldie Kapfenberger warf sich mit seinen fast 60 Jahren ins Gefecht. Bis zur Halbzeit war die Untermitterdorfer Elf gegen den Nachbarn mit 0:3 in Rückstand geraten, steckte aber auch im zweiten Durchgang nicht auf und dominierte von da an die Partie – einzig ein Vollstrecker fehlte seitens des FC. Hermann Wurstbauer setzte mit der größten Gelegenheit den Ball alleinstehend vor dem Keeper an den Pfosten. Der DJK-SSV Innernzell, welcher sich mit einigen Spielern der Kreisklassenreserve verstärkt hatte, spielte auf Konter und konnte einen jener Tempogegenstöße verwerten. FCU-Keeper Heinz Bergmann verhinderte mit tollen Paraden eine höhere Niederlage des Gastgebers. Am wichtigsten war den beiden Teams am Ende des Tages, dass sich niemand verletzt hatte – lediglich Helmut Ertl musste eine kleine Rippenprellung einstecken, von den Muskelkatern der nicht mehr ganz so durchtrainierten reaktivierten AH’ler ganz zu schweigen.

  • hinten von links: Bruchhäuser Rainer, Arbinger Helmut, Fischer Hans, Arbinger Kurt, Ebner Martin, Kufner Normann, Ebner Alexander

 

  • vorne von links: Brunnbauer Michael, Arbinger Lothar, Sitzberger Hans, Bergmann Heinz, Weinmann Franz, Oldie „Ziko“ Kapfenberger

 

  • Es fehlen: Stöckl Norbert, Pletl Michael, Trauner Hans, Trauner Georg, Zaglauer Christian, König Hans, Gigl Michael, Radlinger Thomas, Ertl Helmut, Wurstbauer Hermann, Grimm Marco

 



Spielberichte 2013

FC Untermitterdorf - SV Neudorf 0:5

 

Nach einer langen, intensiven Saison bestritten die Alten Herren des FC Untermitterdorf ihr letztes Heimspiel gegen den SV Neudorf.

Leider musste man zu diesem Spiel stark ersatzgeschwächt antreten – die komplette Sturmreihe um Neuzugang Brokehouse und Goalgetter Weinmann und Arbinger fehlte. Obwohl Neudorf sowohl läuferisch als auch technisch überlegen war, hielt der FCU gut dagegen und erkämpfte bis kurz vor der Halbzeit ein 0:0. Kurz vor dem Ende der 1. Hälfte hielt der gute und reaktionsschnelle Torwart Bergmann Heinz einen Schuss aus kurzer Distanz – leider war er beim Nachschuss machtlos, so dass es mit 1:0 in die Kabinen ging. In der 2. Halbzeit änderte der FCU seine Taktik, öffnete die Abwehr und drängte verstärkt auf den Ausgleich. Leider vergaben sowohl „Oldie“  Kapfenberger als auch Ebner Alex freistehend vorm Torwart. Zaglauer Christian hatte Pech bei einem Fernschuss, der knapp vorbei ging und Sitzberger Hans knallte die Lederkugel an die Latte. Der FCU war jetzt klar überlegen aber der SV Neudorf konterte geschickt und verwertete seine Konter eiskalt. So erhöhte Neudorf auf 2:0, 3:0 und sogar 4:0, als Untermitterdorf die Abwehrarbeit vernachlässigte. Kurz vor Schluss fiel gar noch das 5:0 für Neudorf.

Insgesamt eine zu hohe Niederlage – Untermitterdorf hielt lange gut dagegen aber konnte die Chancen in der zweiten Halbzeit nicht verwerten.

Somit beenden die ALTEN HERREN des FCU eine erfolgreiche AH-Saison, bei der 60% der  Spiele gewonnen, 2 verloren wurden und eines mit einem Remis endete.

 


2-2 gegen den TSV Klingenbrunn

 

Ein etwas glückliches Unentschieden konnten sich die Alten Herren des FC Untermitterdorf im Heimspiel gegen Klingenbrunn erkämpfen.

Die spielstarken Klingenbrunner bestimmten zwar eindeutig die Partie – Untermitterdorf hielt aber gut dagegen und machte vor dem Strafraum die Räume eng. Bereits die erste Chance ergab die schmeichelhafte Führung für den FC. Arbinger Helmut flankte punktgenau auf Neuzugang Brokehouse, der eiskalt mit dem Oberschenkel einlochte. Nur kurz später hatte Goalgetter Arbinger Helmut eine gute Kopfballchance, nachdem sich Sitzberger gut auf der rechten Seite durchgesetzt hatte und flankte. Der Flugkopfball verpasste nur knapp das Tor. Danach zog sich der FC zurück und überließ Klingenbrunn die Spielführung. Es dauerte aber bis kurz vor dem Halbzeitpfiff, als nach einer Ecke das 1-1 fiel.

In der zweiten Halbzeit drängte Klingenbrunn immer mehr aber der reaktionsschnelle Torwart Bergmann brachte die Angreifer fast zur Verzweiflung. Nach einer Unachtsamkeit im Strafraum, erzielte Klingenbrunn dann doch die längst fällige 2-1 Führung. Jetzt investierte Untermitterdorf wieder mehr in das Angriffsspiel und der pfeilschnelle Brokehouse verzog nur knapp. Ein schönes Zuspiel von Trauner nahm Goalgetter Arbinger kurz an, drehte sich und versenkte den Ball trocken ins untere Eck.

Danach verlegte man sich wieder auf die Verteidigung. Aber die Abwehr um Pletl, Stöckl und Gigl hielt dem Druck Stand und verteidigte das Unentschieden.

 

1:0 Sieg beim DJK-SSV INNERNZELL


Neuzugang Ron Brokehouse schlägt wieder zu.


Einen verdienten 1:0 Sieg konnten die Alten Herren beim Patenverein Innernzell einfahren.

Obwohl Untermitterdorf klar überlegen begann, hatte Innerzell die erste Großchance. Nach einer Unaufmerksamkeit in der Hintermannschaft setzte sich der Mittelstürmer durch und scheiterte mit seinem Fernschuss an der Latte.

Der FCU bestimmte weiterhin das Geschehen aber zwingende Torchancen waren Mangelware.

Alleine Neuzugang Ron Brokehouse zeigte in der einen oder anderen Szene seine Antrittsschnelligkeit. Bei einem verunglücktem Rückpass startete er blitzschnell dazwischen, umspielte den Torwart und schob zum 1:0 ein.


Im zweiten Abschnitt bestimmte Untermitterdorf weiter die Partie. Nach einer schönen Kombination über Fischer Hans und Weinmann Franz scheitert „Oldie“ Kapfenberger knapp am Torwart. Danach hatte wieder Brokehouse das 2:0 auf dem Fuß. Aus 6 Metern setzte er die Kugel an die Latte.

Trotz einer Vielzahl von guten Konterchancen, blieb es beim verdienten 1:0 Sieg durch das Tor von Brokehouse.

 


 

Spielberichte 2012

3:1 Erfolg beim Nachbarn DJK-SSV Innernzell

 

Den ersten Erfolg in dieser Saison konnten die Alten Herren des Fc Untermitterdorf in Innernzell einfahren. Obwohl man ersatzgeschwächt antreten musste, stand die Abwehr um Arbinger Kurt und Fischer Hans bombensicher. Innernzell bestimmte zwar die Begegnung, war aber vor dem Tor meist mit Ihrem Latein am Ende. Den ersten guten Angriff über die rechte Seite schloss Sitzberger mit einem Querpass ab und den Abpraller verwandelte Goalgetter „Trauner Hans“ – eiskalt zum 1:0 für den FC. Die jungen Innernzeller (es mussten einige aus der Zweiten aushelfen..) erhöhten das Tempo und glichen per Elfmeter zum 1:1 aus. Zuvor hatte Torwart Bergmann Heinz den gegnerischen Angreifer - angeblich - elfmeterreif am Fuß festgehalten. Bei der zweiten Chance des FCU knallte Mittelfeld-Regisseur Weinmann Franz einen Weitschuss an die Unterkante der Latte. Kurz vor der Halbzeit, wurde Mittelstürmer Zaglauer Christian von den Beinen geholt. Arbinger Kurt knallte den fälligen Freistoß unhaltbar in die Maschen. Nach der Pause hat der FC weiter gute Kontermöglichkeiten. Nach einem schönen Doppelpass mit Weinmann, vergab Sitzberger freistehend. Kurz vor Ende der fairen Begegnung, machte es der agile Zaglauer Christian besser. Nach gutem Pass von Trauner Hans schoss er überlegt in das untere Eck zum viel umjubelten 3:1. Damit war dieses Spiel entschieden und der gute Torwart Bergmann machte die wenigen Chancen der Innernzeller zunichte.

 

 

Unglückliche 1:2 Niederlage im Derby gegen Innernzell (am 7.7.2012)

 

Eine mehr als unglückliche Niederlage mussten die „Alten Herren“ des Fc Untermitterdorf im Heimspiel gegen den DJK-SSV Innernzell hinnehmen.

Schon in der ersten Halbzeit, vergaben sowohl Arbinger als auch Sitzberger und Ebner (Kopfball) hochkarätige Chancen. Innernzell war cleverer und verwertete – nach Eckball – die erste Chance zum 1:0. Kurz vor Ende der ersten Hälfte, fing man sich nach einem Konter. wobei die Abwehr zu weit aufgerückt war, das 2:0 ein. Im zweiten Durchgang bestimmte der FC U eindeutig die Begegnung. Innernzell hingegen hatte lediglich noch eine Konterchance kurz vor Ende der fairen Begegnung.

Nach Eckball durch Arbinger, ließ Sitzberger den Ball durch und Neuzugang „Zaglauer Christian“ konnte in seinem ersten Spiel zum 1:2 einlochen. Bei einem Lattenschuss durch Ebner Martin und einem wegen vermeintlichem Abseits abgepfiffenen Kopfballtreffer durch Zaglauer hatte der FC großes Pech. Obwohl man sich Chance um Chance erarbeitete, wollte der Ausgleich einfach nicht fallen. Sitzberger, Ebner Alex und auch Kapfenberger vergaben freistehend. Somit ging diese Partie verloren, obwohl der FCU Untermitterdorf das Spiel zu 80% kontrollierte und ein Vielfaches an Torchancen hatte.

Die nächste Begegnung (Samstag, 14.7.2012) gegen den SV Lalling wurde verständlicherweise – aufgrund der traurigen Umstände (Tod des 20ig-jährigen Matthias König) – abgesagt.

 

 

 

 



30.06.2012

Gerechtes Unentschieden gegen Bürgerholz

 

Ein mehr als gerechtes Unentschieden erreichten die „Alten Herren“ des FC Untermitterdorf im Heimspiel gegen den FC Bürgerholz aus Regen.

Bei schwülwarmen Temperaturen war Bürgerholz zu Beginn der Partie tonangebend. Nach einer Ecke war die Abwehr um Arbinger Kurt und Ebner Martin nicht im Bilde, brachte den Ball nicht aus der Gefahrenzone und die Gäste erzielten die frühe 1:0-Führung. Danach verflachte die Partie etwas, wobei Untermitterdorf mit gefährlichen Kontern für Aufregung sorgte. So war es Bruchhäuser, der eine Vorlage von Arbinger über das Tor schlenzte.

Später konnte Goalgetter Helmut Arbinger einen Querpass nicht entscheidend verwerten. Kurz vor Ende der 1. Halbzeit, köpfte Abwehrrecke Fischer Hans einen weiten Freistoß von Arbinger Lothar zum verdienten 1:1 in den Torwinkel.

Nach dem Pausentee spielte der FCU seine Kondition aus und bestimmte eindeutig die Begegnung. Sitzberger, Bruchhäuser und Kufner vergaben jeweils freistehend vorm Torwart. Bei einem Lattentreffer durch Bruchhäuser verschätzte sich der Torwart, leider war auch Kufner Norman zu überrascht, so daß er seinen Nachschuss verzog. Danach glänzte der Tormann abermals - bei einem Fernschuss von Bruchhäuser. Bürgerholz hatte lediglich eine gefährliche Kopfballchance kurz vor Ende der von beiden Seiten fair geführten Partie. Insgesamt gesehen ein gerechtes Unentschieden, wobei Untermitterdorf – aufgrund der vielen Chancen im 2 . Durchgang –  einen Sieg durchaus verdient gehabt hätte.

 Die nächste Begegnung findet am Samstag den 7.7.2012 zuhause um 18.00 Uhr – gegen Innernzell statt.

Vorher findet das Toto-Pokalturnier der 1. Mannschaft statt.

 

 

 



 

23.06.2012

 

1:0 Niederlage im ersten Heimspiel gegen den TSV Schönberg

 

Eine mehr als unglückliche Niederlage mussten die „Alten Herren“ im ersten Heimspiel im Jahr 2012 einstecken. Nach längerer Pause konnte der FC Untermitterdorf endlich wieder auf dem hervorragend gepflegtem Rasenplatz in Untermitterdorf ein Spiel austragen. Zu Beginn zeigte sich die Hintermannschaft noch etwas desorientiert, so dass Schönberg zu einigen Chancen kam. Bei einem Alleingang eines gegnerischen Mittelfeldakteurs griff die Hintermannschaft zu spät an. Der Schuss aus 20 Metern schlug unhaltbar zum 1:0 ein. Danach fing sich der FCU wieder und die Partie war ausgeglichen. Leider konnten die wenigen Chancen in der 1. Halbzeit nicht verwertet werden.

Im 2. Abschnitt bestimmte der FCU klar die Begegnung und erspielte sich Chancen – im Minutentakt. Nach schönem Zusammenspiel, war es Ebner Martin, der aus 12 Metern nur die Torlatte traf. Ein Kopfball von Arbinger Lothar verfehlte nur knapp das Ziel. Danach düpierte Trauner Hans die komplette Hintermannschaft des TSV - leider landete sein abschließender Schuss nur am Torgebälk. Weitere Chancen durch Weinmann und Sitzberger wurden leichtfertig vergeben. So musste man sich – nach toller Steigerung in der 2. Hälfte – mit dieser vermeidbaren Niederlage abfinden.

 

Die nächste Heimpartie findet am Samstag (30.06.2012) um 18.00 Uhr gegen Bürgerholz statt.

 

 

Spielberichte 2011

                                                                                                                                                         16.07.2011

 

3:1 Niederlage gegen Schönberg


Im Heimspiel gegen den TSV Schönberg mussten die „Alten Herren“ des Fc Untermitterdorf eine weitere Niederlage einstecken. Gegen einen gut aufgestellten Gegner war man anfangs gleichwertig....leider wurden die wenigen Chancen leichtfertig vergeben. So war es einmal Goalgetter Arbinger Helmut und auch Weinmann Franz, die aus kurzer Distanz vergaben. Nach einem Stellungsfehler in der Abwehr erzielte Schönberg das 1:0. Kurz vor der Halbzeit konnten sie – nach einem weiten Einwurf – auf 2:0 erhöhen. Im 2. Abschnitt verlief die Partie ausgeglichen, wobei sich der FC nur noch wenige Chancen erarbeiten konnte. Nach einem Freistoß durch Arbinger Lothar war es sein Bruder Helmut, der den Ball noch abfälschen konnte, so dass dieser sich unhaltbar ins Kreuzeck senkte. Nach verletzungsbedingten Ausfällen hatte der FC keine Substanz mehr, um den Ausgleich zu erzielen. Ein schöner Fernschuss ergab schließlich das 3:1 für Schönberg. Die nächste Begegnung gegen den SV Schaufling entfällt.

 

 

 

                                                                                                                                                         02.07.2011

Unglückliche 2:1 Niederlage in Auerbach

 

Trotz klarer Überlegenheit mussten die Alten Herren des FCU eine unglückliche Niederlage hinnehmen. Bereits nach 10 Minuten verwandelte Goalgetter Arbinger Helmut einen schönen Steilpass von Radlinger zum 1:0. Ein schöner Kopfball wiederum von Arbinger, wurde kurz vor der Torlinie weggeköpft. Auerbach war mit Weitschüssen gefährlich. Nachdem der sichere Torwart Bergmann 2 Schüsse entschärfen konnte, war er beim 1:1-Scharfschuss machtlos. Nach der Pause bestimmte der FC eindeutig das Geschehen. Auerbach beschränkte sich auf gelegentliche Konter. Bei einem dieser Konter verwandelte der gegnerische Libero einen Fernschuss zum 2:1. Der FC antwortete mit stürmischen Angriffen, wobei das Glück nicht hold war. Bei 2 Fernschüssen von Arbinger Helmut landete der Ball am Lattenkreutz bzw. Pfosten. Ein Kopfball wurde von der Linie gekratzt und bei einigen Fernschüssen (Brunnbauer, Haas, Arbinger...) hielt der gegnerische Torwart reaktionsschnell. Somit musste der FC Untermitterdorf eine sehr unglückliche Niederlage hinnehmen.

Die nächste Partie findet am Samstag zuhause gegen Innernzell statt

 

 

                                                                                                                                                    21.05.2011

4:2 Heimsieg gegen den SV Habischried

 

Im ersten Saisonspiel konnten die Alten Herren des FC Untermitterdorf einen Heimsieg feiern.

In der ersten Halbzeit sah es nicht nach einem Sieg des FC aus. Habischried war vor allem die ersten 30 Minuten läuferisch überlegen und dominierte die Partie.

Nach langem Ball von Sitzberger, war Arbinger Helmut nur mehr durch Foulspiel zu  stoppen. Der Habischrieder TW hielt den von Bruder Kurt geschossenen Elfmeter. Nach einer guten Rechtsflanke, köpfte Arbinger Hubert im Anschluss freistehend vorbei. Somit ging es mit 0:0 in die Halbzeitpause.

Nach der Pause verstärkte der FC seine Angriffsbemühungen. Nach herrlichem Steilpass von Arbinger Lothar, versenkte Bruder Helmut – aus abseitsverdächtiger Position – zum 1:0. Wenig später markierte der gleiche Spieler auch das 2:0, nachdem der TW einen Schuss von Kapfenberger zu kurz abwehrte. Mit einem indirekten Freistoss aus 20 mtr., machte Goalgetter Arbinger Helmut den Hattrick perfekt. Das 4:0 erzielte Arbinger Hubert mit einem gefühlvollen Heber, nach schöner Vorarbeit durch Bruder Helmut.

Daraufhin schaltete der FC zwei Gänge zurück und Habischried kam noch zum verdienten 4:1 bzw. 4:2.

Die nächste Partie findet nächsten Samstag (28.5.2011) in Neuhausen statt.



 

3:0-Niedergage gegen den SV Lalling

 

Im Heimspiel gegen den SV Lalling mussten die "Alten Herren" des Fc Untermitterdorf eine verdiente
Niederlage einstecken.
Zu Beginn war die Partie noch ausgeglichen, doch bereits am Ende der ersten Hälfte setzte sich die technisch reifere Mannschaft aus Lalling immer wieder gekonnt durch und erspielte gute Chancen.
Nachdem die Abwehr zu stark aufgerückt war, konnte der Mittelstürmer aus Lalling alleine aufs Tor zusteuern und zum 1:0 Pausenstand einlochen.
Zuvor hatte auch Untermitterdorf  3 gute Chancen (Weinmann, Sitzberger - Fernschuss Bruchhäuser), die nichts einbrachten.

In der 2. Halbzeit bestimmte Lalling das Geschehen und erhöhte auf 2:0 bzw. 3:0 (nach Eckball).
Alleine dem guten Torwart Bergmann Heinz war es zu verdanken, dass die Niederlage nicht höher ausfiel.

Die nächste Begegnung gegen den SV Habischried musste abgesagt werden. Evtl. wird diese Heim-Partie in 2 Wochen nachgeholt.

 

 

 

Spielberichte 2010

 

0:2-Niederlage beim SV Bischofsmais

 

Eine 0:2 Niederlage mussten die ALTEN HERREN in Bischofsmais hinnehmen. Obwohl stark ersatzgeschwächt (es fehlten 8 Mann), war der FC anfangs gleichwertig.

Nach einem kapitalen Abwehrfehler, erzielte Bischofsmais vor der Halbzeit die schmeichelhafte 1:0 Führung. In dieser von Höhepunkten armen Partie, hatte lediglich Weinmann Franz Pech, als der SV-Torwart seinen Fernschuss aus dem Winkel holte. Ansonsten spielte sich das Geschehen meist im Mittelfeld ab. Nach der Pause, verstärkte der FC seine Offensiv-Bemühungen. Einen Schuss von Arbinger Lothar konnte der SV Keeper gerade noch an den Pfosten lenken. Nach einem Fallrückzieher aus kurzer Distanz, rutschte dem ansonsten sehr sicheren Torwart Bergmann der nasse Ball unter dem Körper durch - zum 2:0 Endstand für Bischofsmais.

Die nächste Begegnung am Samstag (11.9.2010) in Preying wurde abgesagt.

 

 

 

 

2:2-Unentschieden beim Patenverein DJK SSV Innernzell

 

Mit einem gerechten 2:2 kehrten die „Old Boys“ des FCU aus Innernzell zurück. Nach anfänglichem Abtasten, übernahm Innernzell das Kommando und erzielte per Freistoß das 1:0. Nach einem Foulspiel an Arbinger Helmut, verwandelte Bruder Kurt sicher zum Ausgleich. Danach wurde das insgesamt langsame Aufbauspiel des FC etwas besser und sowohl Kufner Norman als auch Arbinger Helmut vergaben gute Torchancen. Kurz vor der Halbzeit, erzielte Innernzell nach einem Eckball die 2:1 Pausenführung.

In der zweiten Halbzeit verflachte die insgesamt schwache AH-Partie mehr und mehr. Kaum mehr Laufbereitschaft und gelungene Kombinationen waren zu sehen. Außerdem störten viele kleine Verletzungsunterbrechungen den Spielfluss. Nach Foul an Arbinger Helmut, verwandelte wiederum Kurt Arbinger sicher zum letztendlich gerechten Endstand.

 

 

 

 

3:2 Sieg beim 1. FC Poppenberg

 

Gegen einen starken Gegner, konnten die ALTEN HERREN des FC einen verdienten 3:2 Sieg einfahren.

Zu Beginn der Partie war es Arbinger Helmut, der zweimal alleinstehend vor dem gegnerischen Tor verzog. Auf der anderen Seite war es dem sehr starken Torwart Bergmann Heinz zu verdanken, dass man bei zwei Weitschüssen nicht in Rückstand geriet. Nach Foul an Arbinger Helmut, verwandelte Weinmann Franz den fälligen Freistoß zum 1:0. Nach Eckball von Arbinger Lothar, köpfte Trauner Georg das 2:0. Kurz vor der Pause hatte der FCU großes Glück, als ein Kopfball des Poppenberger Urgesteins Baumann Hermann (genannt „Bubak“ – spielte früher beim FCU) an den Pfosten knallte. Danach wehrte TW Bergmann reaktionsschnell einen Schuss aus kurzer Distanz ab.

Nach der Pause verstärkte Poppenberg die Angriffe und erzielte den Anschluss zum 2:1. Bei den gelegentlichen Kontern trafen die FCU Stürmer das Gehäuse nicht. Bei einem Kopfball von Kapfenberger, wehrte der Poppenberger Torwart mit einer Blitzreaktion den Ball gerade noch zur Ecke.

Arbinger Lothar erzielte nach einem verunglücktem Abschlag mit einem überlegtem Heber das entscheidende 3:1.

Als die Kräfte schwanden, konnte Poppenberg noch zum 3:2 anschliessen. Die sichere Abwehr um Arbinger Kurt, Brunnbauer, Pletl und König konnte aber den Sieg über die Zeit retten.

Das nächste Spiel gegen Innernzell entfällt. Nächste Partie am 10.07.2010 in Auerbach.

 

 

 

1:1 gegen die SG Schweinhütt-Bürgerholz

 

Im ersten Heimspiel dieser Saison tat sich die AH des FCU schwer gegen einen lauffreudigen und spielstarken Gegner. Dank einiger guten Paraden durch Torwart Radlinger Tom konnte bis zur Halbzeit ein 0:0 gehalten werden. Zweimal hatte der FC Pech, als Kopfbälle von Arbinger Helmut und Trauner Georg das Gehäuse knapp verfehlten. Aber auch Schweinhütt verfehlte zweimal kurz vor der Torlinie.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit, setzte sich die junge Truppe aus der AH-Spielgemeinschaft zwischen Spvgg Schweinhütt und Fc Bürgerholz Regen mehr und mehr durch und erzielte die verdiente Führung zum 1:0.

Der FC gab sich allerdings nicht geschlagen und agierte offensiver. Nach Pass von Sitzberger setzte sich Brunnbauer Michael auf der linken Seite durch und schloss mit einem satten Schuss in den Winkel ab. Bergmann Heinz hatte Pech, als seine Flanke an der Latte abprallte. Goalgetter Arbinger Helmut hatte – an diesem Tag - sein Visier zu hoch eingestellt. Bei zwei Möglichkeiten schoss er über das Gehäuse.

Dank eines kompakten Mittelfelds, konnte der FCU das 1:1 über die Zeit retten. Ein gerechtes Ergebnis in einem insgesamt guten und fairen AH-Spiel.

Nächsten Samstag steht das Auswärtsspiel beim Fc Poppenberg an. Anstoss um 18.00 Uhr.

 

 

 

Schmeichelhafter 2:1 Sieg in Habischried

 

Einen etwas schmeichelhaften 2:1 Sieg konnten die „Alten Herren“ des FC Untermitterdorf in Habischried verbuchen.

Zu Beginn der Partie bestimmte der FC  die Partie – lief aber immer wieder in die Abseitsfalle des Gegners. Nach einem schönen Pass von Bruchhäuser konnte Arbinger Helmut die Abseitsfalle überwinden und rannte alleine auf den gegnerischen Torwart zu. Diesen spielte er aus und schob zum 1:0 ein. Danach zerstörte Untermitterdorf ihr überlegen geführtes Spiel durch andauernde Nicklichkeiten, Schreiereien und Auseinandersetzungen mit sich selbst und dem Gegner.

 

Nach der Pause war Habischried überlegen und drängte auf den Ausgleich. Bei einem der gelegentlichen Konter setzte sich Goalgetter Arbinger durch und konnte nur noch durch ein Foulspiel gestoppt werden. Bruder Arbinger Kurt verwandelte den Elfer sicher zum 2:0.

Danach berannte Habischried das Tor von Bergmann Heinz. Aber meist scheiterten Sie am guten FC-Torwart oder Sie hatten Pech beim Abschluss. Zweimal schossen Sie an den Pfosten und einmal touchierte der Ball die Latte.

Bei einem der vereinzelten Konter legte sich Gigl Michael den Ball etwas zu weit vor, als er alleine auf den Torwart zu rannte.

Kurz vor Schluss schoss Habischried doch noch den 2:1 Anschluss, aber die starke Abwehr um Libero Kurt Arbinger und Pletl Mich und Stöckl Norbert, hielt dem Ansturm der Habischrieder stand und

brachte den Sieg nach Hause.

 

Die nächste Begegnung findet – am Samstag, den 19.6.2010, zuhause gegen den SV Schweinhütt statt. Anstoß um 18.00 Uhr

 

 

 

 

7:1 Erfolg beim SV Zenting

 

Im ersten Saisonspiel 2010, konnte die AH des FC Untermitterdorf einen 7:1 Auswärtssieg einfahren. Trotz des letztendlich, deutlichen Resultats sah es lange Zeit nicht danach aus.

In einer sehr zerfahrenen und von Fehlpässen bzw. Standfußball geprägten Partie, konnte in der 1. Halbzeit lediglich Arbinger Helmut die 1:0 Führung erzielen. Vorher vergaben Bruchhäuser und Sitzberger hochkarätige Möglichkeiten. Bei einem gefährlichen Zentinger Fernschuss, fischte Tormann Bergmann Heinz den Ball aus dem Tordreieck.

Nach der Pause wurde die Begegnung nicht besser – weiterhin tat sich der FCU gegen einen dezimierten Gegner schwer, weil die Laufbereitschaft in diesem ersten Spiel nach der Winterpause fehlte.

Arbinger Hubert erzielte mit einem Schuß aus kurzer Entfernung das 2:0. Zenting konnte aber postwendend – nach einem Missverständnis in der Abwehr – den 2:1 Anschluss erzielen.

Nach einem Eckball von Ebner Martin, erzielte wiederum Arbinger Hubert per Kopf das 3:1.

Mit einem satten Fernschuss erzielte Sitzberger Hans die Entscheidung zum 4:1.

Die Partei war jetzt gelaufen und nach Foul an Arbinger Helmut, verwandelte Kapfenberger Hans den fälligen Foulelfmeter souverän zum 5:1. Wiederum war es Goalgetter Arbinger Helmut der – nach schönem Pass von Ebner Martin – zum 6:1 einnetzte. Einen Angriff über die rechte Seite, nach schöner Flanke von Kapfenberger, köpfte Arbinger Hubert aus kurzer Distanz zum 7:1 Endstand ein.

 

Die nächste Partie findet erst wieder am 12.6.2010 in Habischried statt, nachdem der SV Gotteszell die Partie absagen musste.

 

 

 

Spielberichte 2009

Alte Herren 2009

hinten von links: Helmut Arbinger, Michael Gigl, Lothar Arbinger, Kurt Arbinger, Hubert Arbinger, Franz Herzog, Hans König, Hans Kapfenberger, Günther Himpsl

vorne von links: Hans Fischer, Michael Brunnbauer, Heinz Bergmann, Rainer Bruchhäuser, AH-Leiter Hans Sitzberger, Norbert Stöckl

 

 

5:1 Erfolg im Heimspiel gegen den SV Habischried

Einen verdienten Sieg konnten die Alten Herren des FC Untermitterdorf im letzten Heimspiel gegen den SV Habischried verbuchen. Nach ausgeglichenem Beginn erspielte sich der FCU gute Einschussmöglichkeiten. Nach Steilpass von Ebner Martin erzielte schließlich Arbinger Helmut das 1:0. Nach einem Foul an Arbinger im Strafraum deutet der gute Aushilfs-Schiedsrichter Hochstrasser auf den Elfmeterpunkt. Weinmann Franz verwandelte sicher zur 2:0-Pausenführung. Vorher köpfte Arbinger Helmut eine präzise Flanke seines Bruders Lothar an die Lattenunterkante.
Nach dem Pausentee erzielte Bruchhäuser - nach uneigennütziger Vorlage von Arbinger Helmut - mit seinem schwächeren linken Schlappen das 3:0. Nach schnellem Konter über die rechte Seite passte Sitzberger in die Mitte und Bruchhäuser stockte das Ergebnis auf 4:0 auf. Habischried gelang durch einen Fernschuss der 4:1 Anschlusstreffer. Kurz vor dem Ende der Partie war es Ertl Helmut, der eine Ecke von Gigl Michael zum 5.1 Endstand einbuchtete.
Die nächste Begegnung am 17.10.2009 in Ruhmannsfelden findet bereits um 16.45 Uhr statt.

 

 

 

 

3:3 Unentschieden in Schönberg

 

Trotz personeller Engpässe konnten die Alten Herren ein gerechtes Unentschieden in Schönberg erkämpfen. Mit anfangs nur 10 Mann war man den läuferisch besseren Schönberg in der 1. Halbzeit unterlegen. Nach einem langen Freistoß köpfte der gegnerische Mittelstürmer Rothbauer den Ball ins Netz. Nach genauer Flanke von Ebner Martin verwandelte Goalgetter Arbinger Helmut zum 1:1. Schönberg bestimmte weiterhin die Partie und nach einem Lattenabpraller erzielte Rothbauer die erneute Führung. Ein Foulelfmeter ergab sogar das 3:1.

Nach der Pause war man wieder komplett (11 Mann), wodurch man die Begegnung nochmals drehen konnte. Nach starker Vorarbeit des ballsicheren Weinmann Franz stellte Arbinger Helmut den Anschluss zum 2:3 her. 10 Minuten vor Ende der Partie, erzielte der starke Ebner Martin mit einem 25-Meterknaller den verdienten Ausgleich.

 

 

 

 

3:1 Heimsieg gegen den SV Bischofsmais

In einem guten AH-Spiel gegen den Nachbarn aus Bischofsmais, konnten die Alten Herren des FCU einen verdienten 3:1-Erfolg einfahren. In der 1. Halbzeit war die Begegnung ausgeglichen, wobei Kufner Normann zwei Riesenchancen jeweils freistehend vorm Torwart vergab. Der gute Bischofsmaiser Schlussmann hielt außerdem auch noch einen Schuss von Goalgetter Arbinger Helmut, so dass es mit einem 0:0 in die Pause ging.
Nach dem Pausentee köpfte Arbinger Helmut eine genaue Flanke des starken Fischer Hans zum 1:0 ein. Der FC bestimmte jetzt die Partie und ein satter Weitschuss  (25 Meter) des umsichtigen Liberos Arbinger Kurt ergab das 2:0. Nach einem Abspielfehler im Mittelfeld erzielte Bischofsmais den 2:1-Anschlusstreffer. Danach kam Untermitterdorf etwas aus dem Rhythmus und Bischofsmais hatte sogar die Möglichkeit zum Ausgleich. Kurz vor Ende der Begegnung, verwandelte Kufner Normann einen Freistoßabpraller (vom Lattenkreuz; getreten von Arbinger Helmut) zum 3:1-Endstand.
Die nächste Partie findet nächste Woche am 19.09.2009 bereits um 17.30 Uhr in Schönberg statt.

 

 

4:1 Sieg in Innernzell

Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr, konnten die „Alten Herren“ den Nachbar Innernzell (1. Partie – 6:4 gewonnen) besiegen.
Innerzell bestimmte zwar die Partie, aber dank des gut aufgelegten Goalgetter Arbinger Helmut, konnte der FCU die wenigen Konterchancen eiskalt nutzen. Nach einem langen Ball von Arbinger Lothar, verwandelte sein Bruder Helmut bereits die erste Möglichkeit zum 1:0.
Auch nach dem Pausentee, bestimmte Innernzell die Partie und nach einer Unaufmerksamkeit in der sonst sicheren Abwehr fiel der verdiente Ausgleich. Wenige Sekunden später tankte sich Stöckl auf der rechten Seite durch und seine genaue Flanke verwandelte wiederum Arbinger Helmut mit einem schönen Drehschuss zur 2:1 Führung. Als kurze Zeit später erneut Arbinger mit einem geschickten Heber die 3:1-Führung erzielte, war die Moral der Innernzeller gebrochen. Kurz vor Ende der Begegnung nahm Weinmann Franz einen verunglückten Rückpass auf und verwandelte trocken zum 4:1 Endstand.
Die nächste Begegnung findet erst wieder in 3 Wochen (29.8.09) in Zenting statt.

 

 

                                                                                                                                     01.08.2009

1:1 in Lalling

Ein glückliches Unentschieden erreichten die Alten Herren des FC Untermitterdorf in Lalling.
Gegen einen starken Gegener, spielte der FC seine alten Tugenden aus: Einsatz, Kampf und Laufbereitschaft. Trotz großer Sommerhitze und ohne Auswechselspieler, begann der FCU
forsch und hatte Pech bei einem Lattenknaller durch Arbinger Helmut. Kurz danach setzte sich König Hans im Mittelfeld durch und sein genauer Pass erreichte Arbinger Helmut, der noch 2
Gegenspieler stehen ließ und souverän zum 1:0 einschoss. Trotz einiger hochkarätiger Chancen des SV Lalling, konnte der FC die Führung in die Pause retten.
Nach dem Seitenwechsel, bestimmte Lalling eindeutig das Spiel und der FC beschränkte sich auf gelegentliche Konter, da zwei Mann angeschlagen waren und leider nicht ausgewechselt werden konnten. Es sollte nur noch eine Frage der Zeit sein, bis der Ausgleich fallen sollte. Nach
einem Stellungsfehler in der Abwehr, nahm der starke Mittelstürmer den Ball mit der Brust an und vollendete zum verdienten Ausgleich. Danach verzeichnete Lalling eine Reihe hochkarätiger Chancen aber aufgrund einer starken Abwehrleistung um Libero Weinmann Franz und Verteidiger Ertl Helmut, Stöckl und Pletl Mich, konnte man das Unentscheiden über die Zeit retten.

 

 

 

                                                                                                                                     25.07.2009

Unglückliche 4:3-Niederlage in Gotteszell

Trotz einer 2:0 Pausenführung unterlagen die Alten Herren des FC Untermitterdorf beim SV Gotteszell unglücklich mit 4:3.
Die technisch versierten Gotteszeller bestimmten anfangs die Partie, aber Untermitterdorf nutzte bereits die erste Chance zum 1:0. Arbinger Lothar tankte sich auf der rechten Seite durch und seine präzise Flanke verwandelte Trauner Georg eiskalt zur Führung. Nachdem der gegnerische Torwart eine Flanke nicht festhalten konnte, war es Goalgetter Arbinger Helmut der zur verdienten 2:0 Pausenführung abstaubte.
Nach dem Pausentee, war das Mittelfeld nicht im Bilde und sah teilnahmslos zu, wie die Gotteszeller hindurch spazierten. So konnten sie innerhalb von nur 5 Minuten den Ausgleich erzielen. Danach fing sich der FC wieder und diktierte die Begegnung. Der agile und überragende Trauner Georg nahm eine weite Flanke von Herzog auf und legte Sie Arbinger Lothar uneigennützig auf, so dass dieser mit einem schönen Fernschuss die 3:2-Führung erzielen konnte. Zuvor scheiterte Herzog freistehend vorm Torwart.  Aber bereits nach wenigen Minuten konnte Gotteszell mit einem unhaltbaren Freistoß den abermaligen Ausgleich erzielen. Lange sah es nun nach einem gerechten Unentschieden aus. Jedoch kurz vor Ende der Begegnung patzte die Abwehr: Einen zu kurzen Rückpass zum Torwart nutzten die Gotteszeller zum glücklichen 4:3. Insgesamt gesehen wäre sicherlich eine Punkteteilung das gerechtere Ergebnis gewesen.

 

 

 

 

                                                                                                                                         11.07.09

6:4 Sieg im Derby gegen Innernzell

Einen verdienten Sieg konnten die Alten Herren im Auswärtsspiel in Innernzell verbuchen.
Nach schöner Vorarbeit durch Weinmann Franz konnte König Hans die erste Chance sofort zum 1:0 verwerten. Zwar bestimmte Innernzell die Begegnung, aber der FC konterte gefährlich. Nach dem Ausgleich zum 1:1 war es Herzog Franz, der einen Freistoß aus 30 Metern in die Maschen hämmerte. Nach einem Eckball konnte abermals König Hans zum 3:1 Pausenstand abstauben. Zuvor scheiterte Arbinger Kurt mit einem Elfmeter (Foul an Weinmann Franz) am Lattenkreuz.
Nach der Pause, war es Brunnbauer Michael, der einen Eckball zum 4:1 einköpfte. Nach schöner Kombination über die linke Außenbahn erzielte Trauner Georg mit einem satten Linksschuss das 5:1. Danach ließen Kräfte und Laufbereitschaft beim FC nach, so dass Innernzell bis auf 5:3 herankam. Bei einem der wenigen Konter schaltete sich Libero Arbinger Kurt in das Angriffspiel ein und erzielte die 6:3 Entscheidung (strammer Linksschuss). Innernzell verkürzte zwar noch auf 6:4 aber dank einer guten Abwehrleistung und vor allem dank Ersatztorwart "Chico" konnte der verdiente Sieg unter Dach und Fach gebracht werden.
Die nächste Begegnung ist in 14 Tagen am 25.7.2009 um 18.00 Uhr (Anstoß)
in Gotteszell.

 

 

 

                                                                                                                                     20.06.2009

3:1 Sieg gegen den SV Zenting

Einen verdienten Heimsieg konnten die Alten Herren des FC Untermitterdorf gegen den SV Zenting einfahren. Bereits nach fünf Minuten köpfte Goalgetter Arbinger Helmut eine präzise Flanke von Sitzberger Hans zum 1:0 ins Netz. Danach bestimmte Untermitterdorf die Partie, vergab aber Chancen am laufenden Band. Die beiden Arbinger-Brüder hatten Ihr Visier an diesem Tag nicht gut eingestellt und vergaben die besten Möglichkeiten. Aber auch Zenting konterte gefährlich und vergab Chancen. Ein Fernschuss kurz vor der Halbzeitpause schlug zum 1:1 ein. Eine schöner Angriff über Sitzberger, Arbinger Helmut und Bruder Hubert hätte beinahe das 2:1 ergeben, leider blieb der Ball jedoch in einer Wasserpfütze kurz vor der Torlinie stecken.
Nach der Halbzeit bestimmte Untermitterdorf weiterhin das Geschehen,
versiebte aber sämtliche Chancen. Arbinger Hubert scheiterte zweimal am
gegnerischen Torwart und setzte einen Kopfball an den Pfosten. Auch Sitzberger Hans hatte mit einem Pfostenschuss Pech. Nach einem Foul an Arbinger Helmut, verwandelte Bruder Kurt den Strafstoß zum längst fälligen 2:1. Kurz vor Ende der Partie marschierte Libero Arbinger Kurt über den gesamten Platz und vollstreckte mit einem Schuss aus der zweiten Reihe zum 3:1 Endstand.

 

 

 

 

                                                                                                                                     07.06.2009

1:3 Niederlage in Schaufling

 

Nachdem die Alten Herren mehr als ein Jahr ohne Niederlage überstehen konnten, mussten sie beim SV Schaufling die erste Niederlage einstecken. Gegen einen technisch besseren Gegner, spielte der FCU gut mit und hielt kämpferisch dagegen. Leider wurden die vielen Konterchancen leichtfertig und überhastet vergeben.

Nach anfänglich ausgeglichenem Spiel, erspielte sich Schaufling ein leichtes Übergewicht und ging nach schöner Flanke über rechts durch einen Kopfball mit 1:0 in Führung. Doch bereits nach 5 Minuten konnte Goalgetter Arbinger Helmut nach langem Pass von Bruder Lothar zum 1:1 ausgleichen. Danach verlief das Spiel ausgeglichen und der FCU verpasste eine Riesenchance aus 5 Metern freistehend vorm Torwart. Kurz vor dem Pausentee musste man das 2:1 durch einen schönen Fernschuss aus 25 Metern hinnehmen.
Nach Wiederanpfiff wollte der FCU das Blatt nochmals wenden. Dann wurde der Ball beim Spielaufbau jedoch leichtfertig vertändelt und Schaufling bestrafte dies prompt mit dem 3:1. Danach verwalteten die Gastgeber das Ergebnis geschickt und der FCU ließ eine Vielzahl von Torchancen ungenutzt. Nach schönem Zuspiel durch Michael Gigl verzog Sitzberger Hans über den Kasten hinweg und auch Arbinger Helmut verfehlte das Tor mit 2 Distanzschüssen. Somit blieb es beim letztendlich verdienten Sieg des SV Schaufling.

 

 

 

 

Aktuelles

Weitere LINKs

Counter

Hier finden Sie uns:

Fußballclub

Untermitterdorf e.V.


Kirchberger Str. 2, Untermitterdorf
94259 Kirchberg i. Wald

Telefon: 0 99 27 / 12 22

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© © Fußballclub Untermitterdorf e.V.